Close

Hundeblut rettet vergiftetem Kater das Leben

www.pixelio.de www.pixelio.de Peter Alm

Eine wirklich mutige Tierärztin aus Neuseeland hat aus der Not heraus eine seltene Blutransfusion risiert und somit ein Leben gerettet.

Dem Kater Rory ging es plötzlich sehr schlecht - Er hatte Rattengift gefressen. Sein Frauchen Kim Edwards fuhr umgehend mit ihm in eine Tierklinik und flehte um Hilfe.

Da um das Leben des Katers zu retten die Zeit fehlte mit Blutgruppenbestimmung usw.,entschied sich die Tierärztin Kate Heller für eine riskante Transfusion. Eine Freundin der Ärztin erklärte sich spontan bereit, ihren schwarzen Labrador Macy als Spender zur Verfügung zu stellen. Noch nie zuvor habe sie Hundeblut für eine Katze verwendet, sagte Heller der Zeitung "New Zealand Herald". 

Dem Kater Rory geht es wieder besser und ist auf dem Weg wieder der Alte zu werden, auch bellt oder apportiert er nicht die Zeitung nach dem Eingriff, so die erleichterte und glückliche Besitzerin.

Read 1774 times
Loading...
Loading...