Close

Occupy plant "Gib und Nimm"

pixelio.de pixelio.de sokaeiko

Einmal im Monat plant die Dortmunder Occupy Bewegung einen sogenannten "Gib und Nimm"-Tisch, um auf Alternativen zum Wirtschaftssystem aufmerksam zu machen.

 Das Prinzip ist einfach:

Ein jeder darf Dinge mitbringen und abgeben. Also Dinge die man nicht mehr braucht. Auf der anderen Seite kann jeder auch Gegenstände mitnehmen, die er gebrauchen kann. Ob Kleidung, Bücher, Deko oder Haushaltsgeräte. Geld spielt dabei keine Rolle. "Wir wollen mit diesem Projekt der außer Kontrollen geratenen Konsum- und Wirtschaftssytem basiert auf Konkurrenz, Ausbeutung und Profitstreben-das treibt immer mehr Menschen in die Armut,während sich der Reichtum in den Händen einiger Profiteure sammelt.

Read 1623 times
Loading...
Loading...